Cat Ballou verzaubert mit kölschen Tön‘

   

Ausgelassene Partystimmung in der Alten Drahtzieherei

Einen starken Auftritt in der Alten Drahtzieherei: Kölsche Partystimmung boten die Jungs der Band „Cat Ballou“ den rund 600 Gästen. Die vierköpfige Band aus dem Raum Köln präsentierte auch in Wipperfürth ein Konzert ihrer derzeitigen Deutschlandtournee. Der Funke im neuen Programm unter dem Titel „Mir jetz He!“ sprang schnell zum Publikum über. Kein Wunder, denn mit den dynamischen Stücken der vierköpfigen Rockband, die schon seit ihrer Kindheit gemeinsam musiziert, feierte man in der Drahtzieherei eine einzige große Party.

ae_kapaaf_cat_ballou_wipp_2016_01

 

 

 

 

 

„Cat Ballou“ in Aktion: Die vier Musiker verwandelten die Alte Drahtzieherei in Wipperfürth in eine einzige kölsche Partyzone. Foto: Siegbert Dierke

 

Mit Songs aus ihrem neuen Album „Mir jetz He!“ und vielen Klassikern präsentierten die Kölner Musiker Oliver Niesen, Dominik Schönenborn, Kevin Wittwer und Michael Kraus eine super Performance. Allein mit dem Titel „Hück steiht de Welt still“ ließen die Musiker das Wipperfürther Publikum toben. Und gar die von Sänger Oliver Niesen vorgetragene Anekdote aus der Vergangenheit, als die Band im Kölner Karneval als „Tusch-Band“ begann, konnte die Wipperfürther Fans nur entzücken. Denn aus dem Tusch der Vergangenheit ist mit „Cat Ballou“ längst eine musikalische Institution entwachsen, die mit kölschen Tönen verzaubern kann. Auch die Tanzchoreografien sowie Zugaben transportierten dieses kölsche Gefühl bis in den späten Abend in die Wipperfürther Arena.

Quelle: anzeigen-echo.de

img_1352-7.jpg

           
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
           

Kommentar verfassen