Engelskirchen hat besonderen Glücksbringer

   

11-11-2015engelskirchen-vor1

 

 

 

[Bilder: Michael Gauger — Endlich geht es wieder los – am Vormittag ertönte der Startschuss für die Session auf dem gut gefüllten Edmund-Schiefeling-Platz und das neue Prinzenpaar Andreas I. und Carmen hatten einen fulminanten Auftritt.]

Mit Prinz Andreas Stommel und seiner Prinzessin Carmen gehen die Engelskirchener Karnevalisten in die Session 2015/16 und eröffneten traditionell heute um 11:11 Uhr die Session.

So einen Prinzen wünscht sich eigentlich jede Karnevalsgesellschaft: Er soll über ein gerüttelt Maß an Lebenserfahrung verfügen, das Herz am rechten Fleck haben, im Karneval zu Hause und mit einem offenen Wesen ausgestattet sein. Und wenn er dann noch über Erfahrung verfügt und ein Glücksbringer darüber hinaus, freuen sich alle Jecken. Insofern ist das neue jecke Oberhaupt der KG Närrische Oberberger geradezu prädestiniert für die Aufgabe.

RTEmagicC_11-11-2015engelskirchen1.JPG

 

 

 

 

 

 

 

[Engelskirchens Bürgermeister Dr. Gero Karthaus fackelte nicht lange und brauchte nur zwei Schläge für das Fass Freibier.]

Dem Engelskirchener Karneval schon lange verbunden und im „Prinzennest“ auf der Hardt geboren, war Andreas Stommel vor einigen Jahren bereits als Bauer in einem Dreigestirn unterwegs, konnte hier erste Erfahrungen sammeln, um jetzt mit seiner Ehefrau und Prinzessin Carmen in der Session 2015/16 voll durchzustarten. Insofern hat Prinz Andreas schon gute Karten. Getoppt wird das ganze durch seinen Beruf als Schornsteinfeger-meister. Als Mann mit dem Glück im Gepäck kann die Session für die beiden Engelskirchener Tollitäten nur traumhaft werden. Das neue Prinzenpaar stammt aus Engelskirchen-Schnellenbach. Prinz Andreas I. ist 49 Jahre alt und seit 25 Jahren mit seiner Prinzessin verheiratet. Das Paar hat zwei  Töchter, die beide als Mariechen zum Schmölzchen gehören.

Vor der Vorstellung  der neuen Tollitäten hatten Senatspräsident Reinhold Müller und Sitzungspräsident Peter Miebach die Jecken auf dem Edmund-Schiefeling-Platz auf die neue Session eingestimmt. Kaum schlug die Uhr 11:11 Uhr, war die Bühne frei für die Narretei und Engelskirchens Bürgermeister Bürgermeister Dr. Gero Karthaus benötigte nur zwei Hiebe, um das erste Fass Freibier anzuschlagen.

RTEmagicC_11-11-2015engelskirchen2.JPG

 

 

 

 

 

 

 

[Prinz Andreas I. führt die KG in der neuen Session mit Prinzessin Carmen durch die Säle.]

Und Schlag auf Schlag ging es weiter. Miebach und Müller verabschiedeten mit Prinz Tom und Prinzessin Ina die Tollitäten der vergangenen Session. Und Thomas Bürgerhausen machte deutlich, das im Unterschied zur Kommerzialisierung des Karnevals im Oberbergischen herzlicher und bodenständiger Fastelovend gefeiert werde.

Ein Novum gibt es in dieser Session bei den Närrischen Oberbergern. Erstmals wurde ein Kinderdreigestirn als neue Tollitäten für die „Pänz“ vorgestellt. An der Spitze der Session steht Prinz Tiziano I., 12 Jahre alt, aus dem Hause Tessitori.

RTEmagicC_11-11-2015engelskirchen3.JPG

 

 

 

 

 

[Das erste Kinderdreigestirn der KG Närrische Oberberger.]

An seiner Seite werden Prinzessin Sophia Kilian und Bauer Linus Röser, beide ebenfalls 12 Jahre alt durch die Säle ziehen und die jungen Karnevalisten begeistern.

 

… für Euch gefunden auf oberberg-aktuell.de

… weitere Info’s unter KG Närrische Oberberger

 

IMG_1352.JPG

 

           
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
           

Kommentar verfassen