Festkomitee-Präsident enthüllt Ziks Grabstein

   

Auf Kölns berühmtestem Friedhof gibt es viele besondere Gräber. Nun ist eine einzigartige Ruhestätte auf Melaten dazugekommen. Am Samstag wurde die Grabstelle von EXPRESS-Fotograf Zik, der am 1. Juni 2016 im Alter von nur 63 Jahren verstorben war,  mit einer feierlichen Zeremonie eingeweiht.

Um exakt 11.11 Uhr enthüllte Christoph Kuckelkorn Ziks Grabstein. Foto: Dirk Borm




Ein 540 Kilogramm schwerer Grabstein aus afrikanischem Impala, eine ebenso schwere Platte, dazu seine auf dem Stein montierte Kamera aus Bronze – „dieses Grab wird bestimmt bald in so manchem Reiseführer auftauchen“, meinte ein Besucher, „ich bin sicher, das würde Zik so gefallen!“

Über 50 Verwandte, Freunde und Kollegen  des Kölner Originals waren gekommen,  um der Feier beizuwohnen, darunter die EXPRESS-Herausgeber Christian DuMont Schütte und Isabella Neven DuMont.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kultreporter Zik mit seiner legendären Kamera. Foto: EXPRESS KOELN

Außergewöhnliche Musik für einen außergewöhnlichen Menschen

Pünktlich um 11.11 Uhr stimmte Björn Heuser Ziks Lieblingslied „Ich bin ’ne kölsche Jung“ an, gefolgt von „En d’r Kayjass“. Das sei für einen Friedhof sicher eine außergewöhnliche Musik, aber schließlich war Zik ja auch ein außergewöhnlicher Mensch, so der Sänger, bevor Festkomitee-Chef Christoph Kuckelkorn den Grabstein enthüllte.




„Wir stehen hier zusammen, weil sich der kölsche Fasteleer mit einer besonderen Geste, mit einer besonderen Erinnerung von Zik verabschiedet“,  meinte  der kommissarische EXPRESS-Chefredakteur Thomas Kemmerer  in seiner Ansprache.

Denn:  „Colombinen, Kölsche Funken Rut Wieß, Altstädter, Prinzengarde und Bürgergarde sowie das Festkomitee Kölner Karneval stifteten dieses Grab hier auf Melaten! Dafür sagen wir im Namen des EXPRESS: Danke. Und vor allem sagen wir: Danke, Zik. Wir grüßen dich“, schloss er. „Ich grüße dich!“ hatte Zik auf unzählige seiner T-Shirts und Buttons drucken lassen.

Mit dem Ende der kleinen Feier wurde dann ein Gaffel-Fass angeschlagen – und Ziks Weggefährten tauschten noch so manche Anekdote  über den Kult-Reporter aus.

Quelle: express.de




 

 

           
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
           

Kommentar verfassen