Kölsche Ulanen auf dem Sülzer Veedelszug

   

Petrus blieb seiner Linie treu Erst  „ wenn de Sonn schön schingk“ und dann „ dat Wasser vun Kölle ist jot“, hieß es beim Sülzer Veedelszooch am Veilchendienstag. Rund 3000 Teilnehmer machten sich bei strahlendem Sonnenschein vom Auerbachplatz aus, auf den Zugweg.

Bilder: Kölsche Ulanen von 1849 e.V.





Als vorletzte Gruppe starteten dann die Kölsche Ulanen von 1849 e.V. Die Vorhut machte der Musikzug Frohsinn, dahinter ritt.

Ulanen Amazone Marie-Kristin Schnitzler in voller Uniform auf ihrem Pferd,  Es folgten die historische Gulaschkanone, gezogen von vier  Pferden und die Präsidenten Wagonette, die von zwei stattlichen Pferden gezogen wurde, Den Abschluss machte der große Festwagen.

Allein von der Präsidenten Wagonette flogen annähernd 1000 Pralinen Schachteln, 500 Strüsjer und unzählige Waffeln in die wartende Menge, die mit lauten Kamelle und Strüsjer Rufen nach Beute schrie.

„Ich denke wir haben ein sehr gutes Bild abgegeben, und werden bei vielen in guter Erinnerung bleiben“  so Ulanen Präsident Rolf Schüssler nach dem Zug  „ Und vielleicht findet sich der /die  Eine oder Andere der Lust hat unser stolzes Regiment zu verstärken. Wir nehmen gerne neue Mitglieder auf“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ulanen Amazone Marie-Kristin Schnitzler in voller Uniform auf ihrem Pferd.

Quelle: Pressemitteilung 01.03.17 Kölsche Ulanen von 1849 e.V.







 

 

           
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
           

Kommentar verfassen