„Lindlarer Verdienstkreuz“ für Marianne Frielingsdorf

   

Die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Lindlar hat die als Kräuterfrau bekannte Marianne Frielingsdorf mit dem 39. Bessemsbenger Orden ausgezeichnet.

3-11-2015orden-vor1

 

 

 

[Bilder: privat — KG-Präsident Joachim Stüttem und Preisträgerin Marianne Frielingsdorf.]

Am vergangenen Samstag wurde der bereits 39. Bessemsbenger Orden in Lindlar verliehen. Über die Auszeichnung durfte sich Marianne Frielingsdorf, auch bekannt als „Kräuterfrau“, freuen. Der Orden, welcher einer Idee von Egon Reissig und Manfred Kümper aus dem Jahre 1976 entstammt, wird an Personen verliehen, welche sich uneigennützig dem Gemeinwohl verschrieben haben. Auch Bürgermeister Dr. Georg Ludwig ließ sich neben rund 300 weiteren Gästen die Ordensverleihung nicht entgehen und reihte sich in die Reihe der Laudatoren ein.

RTEmagicC_3-11-2015orden1.jpg

 

 

 

 

[Rund 300 Zuschauer verfolgten die Ordensverleihung.]

Die Eröffnung der Veranstaltung wurde durch den Präsidenten der Karnevalsgesellschaft (KG) Rot-Weiß Lindlar, Joachim Stüttem, vorgenommen, welcher einen umfassenden Einblick in die Entstehung und Geschichte des Ordens gab. Der Orden, welcher einen Besen und das Gemeindewappen zeigt, hätte sich bis heute zu einem Orden im Sinne des „Lindlarer Verdienstkreuzes“ entwickelt. Stüttem versäumte es auch nicht, an Initiator Reisig zu erinnern, welcher im vergangenen September verstarb.

Selbstverständlich durfte auch Katharina Hagen als 38. Bessemsbenger Ordensträgerin als Rednerin nicht fehlen. Sie gab einen kurzen Einblick in das Leben von Frielingsdorf, welcher im Laufe des Abends durch Helmut Müller und den Kinder von Marianne Frielingsdorf vertieft wurde. Insgesamt konnte sich die sympathische Ordensträgerin über ein buntes und abwechslungsreiches Programm freuen. Neben emotionalen Auftritten ihrer Töchter wurde der Abend durch die Auftritte der TSC Minis und der TSC Seniorengruppe belebt. Letztere sind deutscher Meister und Vize Europameister im Gardetanz. Auch der Folklore-Tanztreff fehlte nicht bei der Ordensverleihung.

Zudem gab es durch das LVR-Freilichtmuseum und dessen Förderverein interessante Einblicke in das „Kräuterleben“ der Ordensträgerin, welche nach eigenen Worten ihr Hobby zum Beruf machen konnte. Bürgermeister Dr. Georg Ludwig bezeichnete die Preisträger des Ordens als Pfadfinder, an denen man sich orientieren könne. Frielingsdorf war bereits im Fernsehen zu sehen, ist Autorin mehrere Bücher, hat den örtlichen Verein Lebenshilfe mitbegründet und ist über die Jahre eine Institution im LVR-Freilichtmuseum geworden.

 

… für Euch gefunden auf oberberg-aktuell.de
… weitere Infos unter Grosse Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Lindlar e. V.

 

IMG_1352.JPG

 

 

           
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
           

Kommentar verfassen