Festkomitee – Nachfolger von Markus Ritterbach

   

Köln kriegt nach Aschermittwoch einen neuen Festkomitee-Präsidenten, Markus Ritterbach dankt ab. Der höchste Posten im Kölner Karneval: Wie schafft man es auf den „Thron“? Wie läuft eigentlich die Wahl zum Präsidenten?

 

Bis Aschermittwoch 2017 ist Markus Ritterbach FK-Präsident. Das Erkennungszeichen: Ein „C“ an der linken Seite der Mütze. Foto: Festkomitee

 

 

Wer wählt und wo findet die Wahl statt?

Die Mitgliederversammlung des Festkomitee Kölner Karneval wählt den neuen Präsidenten. Die Wahl findet im Haus des Kölner Karnevals am Maarweg statt.

Wer kann kandidieren?

Zur Wahl stellen kann sich jeder, der Mitglied in einer ordentlichen Gesellschaft des Festkomitee Kölner Karneval ist. Es gibt 64 ordentliche Gesellschaften. Bei der letzten Wahl – Ritterbach – gab es keinen Gegenkandidaten.

Wer ist stimmberechtigt?

Abstimmen dürfen nur die ordentlichen Gesellschaften. Jede von ihnen hat drei Stimmen – vorausgesetzt sie ist ein eingetragener Verein.

Einzige Ausnahme ist daher die Traditions-Gemeinschaft ehemaliger Prinzen, Bauern und Jungfrauen. Diese hat nur eine Stimme. Macht insgesamt 190 Stimmen.

 

 

Ist die Wahl geheim?

Nein, üblicherweise ist sie offen. Aber dafür muss vor der Wahl ein Antrag gestellt und von der Mehrheit angenommen werden. Dann wird per Handzeichen über den Präsidenten abgestimmt.

Kriegt der gewählte FK-Präsidenten Insignien?

Wie jeder andere Präsident einer Karnevalsgesellschaft trägt der Präsident ein „C“ oder einen Halbmond an der linken Seite seiner Mütze.

Eingeführt hat dieses Zeichen Hans Molitor, vor und während des Zweiten Weltkriegs Präsident der Ehrengarde.

Quelle: express.de

 

 

           
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
           

Kommentar verfassen