Sieben einfache Gruppenkostüme für Karneval

   

ksta_kapaaf_kostueme_gruppe_2016_01

 

 

 

Getreu dem Video-Spiel „Super Mario Kart“ fahren die Prinzessin, Pilz Toad, Yoshi, Bowser, Mario und Wario durch Mondorf im Rhein-Sieg-Kreis.  Foto: privat

Bei Gruppenkostümen ist die Devise: Je mehr, desto besser. Denn eine verkleidete Gruppe fällt auf und sorgt meist für viele Lacher. Deshalb darf die Verkleidung selbst einfach gestaltet sein. Wir präsentieren sieben Ideen.

Gruppenkostüme gehören zu jedem Karnevalszug genauso dazu wie Strüßje und Kamelle, denn viele Fußgruppen und Festwagen ziehen unter einem bestimmten Thema mit dem „Zoch“ los, haben also eine einheitliche Kostümidee. Aber auch privat, auf jeder Feier oder im Straßenkarneval, kommen Gruppenkostüme gut an. Wir haben sieben lustige und kreative Kostümideen zusammengefasst.

Zaubertrolle

Knallbunter Schopf, große Augen und ein farbiger Stein als Bauchnabel – die Zaubertrolle sind ein Relikt aus den 90er Jahren und taugen bestens als Gruppenkostüm. Dieses Jahr soll angeblich ein Animationsfilm mit dem Namen „Trolls“ über die Spielzeugtrolle ins Kino kommen, was die Thematik wieder aktuell macht. Zudem ist das Kostüm nicht schwer umzusetzen. Als Gruppe braucht man aufeinander abgestimmte, hautfarbene Kleidung. Den Bauchnabel kann man sich aus Glitzerpapier basteln oder einen billigen Glitzerstein benutzen. Die Nabel können aufgeklebt oder mit einer Sicherheitsnadel befestigt werden.

Das wichtigste am Troll-Kostüm sind die Haare. Als Frau mit langen Haaren kann man die eigene Haarpracht nutzen. Tutorials zum Frisieren gibt es im Internet. Benötigt werden Haarspray in der passenden Farbe, Haargummi und Haarclips und, je nach Haarlänge, eine Plastikflasche oder ein Plastikbecher als Stütze. Männer müssen in der Regel zu einer Perücke greifen und diese entsprechend stylen.

M&Ms

Die kleinen Schokoladenkugeln eignen sich hervorragend für ein Gruppenkostüm, denn hier gilt „je mehr Personen desto besser“. Sie kommen in den Farben blau, grün, rot, gelb, braun, orange und werden auch in der Werbung vermenschlicht. Also ist es ein leichtes, sich genau daran zu orientieren.

ksta_kapaaf_kostueme_gruppe_2016_02

 

 

 

Social Butterflies

Dieses Gruppenkostüm trifft den Zeitgeist wie kaum ein anderes. Es ist recht leicht selbst zu machen und sehr kreativ. Man sucht sich einen Social-Media-Kanal aus und kombiniert dessen Farben in Oberteil und Unterteil. Die Person, die beispielsweise Facebook nachahmt, geht in Blau und Weiß. Alles, was man nun noch braucht sind Schmetterlingsflügel und das Logo des jeweiligen Channels, zum Beispiel das Facebook-Schriftzeichen oder den kleinen Twitter-Vogel. Das Logo bringt man gut sichtbar mit einer Sicherheitsnadel an.

Emojis

Auch die Emojis sind eine Neuerscheinung unter den Kostümen und leicht zum selber basteln. Wichtig ist ein knallgelbes T-Shirt, auf das der Emoji-Gesichtsausdruck übertragen wird – geklebt, genäht oder gedruckt. Frauen können dazu ein gelbes Tutu und schwarze Leggins tragen, Männer eine gelbe oder schwarze Hose. Um als Gruppe aufeinander abgestimmt zu sein, sollten die Schuhe auch die gleiche Farbe haben und alle Frisuren sich ähneln.

Domino-Spiel

https://twitter.com/charity_ellen/status/660137636800106496

Ein ganz einfaches Kostüm, das am besten als größere Gruppe funktioniert, ist das Domino-Spiel. Jede Person ist ein Domino-Spielstein. Diese können als Grundfarbe weiß oder schwarz sein, worauf man sich vorher natürlich einigen sollte. Ist die Basisfarbe schwarz, müssen sich alle komplett schwarz einkleiden – am besten einheitlich. Schwarze Kleider funktionieren gut bei einer reinen Frauengruppe. Genauso gut geht aber auch eine schwarze Hose mit einem schwarzen, langarmigen Oberteil.

Darauf müssen nun die Augenzahlen in Form von runden Kreisen verteilt werden. Diese können entweder aus Filz oder aber auch aus kleinen Papptellern bestehen und sollten alle gleich groß sein. Der Mittelstrich des Spielsteins kann ein weißer Gürtel oder auch weißes Klebeband sein.

Schlümpfe

Die kleinen Schlümpfe, die der Bösewicht Gargamel unbedingt fangen will, eignen sich wunderbar als Kostüm für eine Gruppe. Die Grundfarbe der Figuren ist, logisch: blau. Das einfachste Kostüm als Schlumpf ist eine weiße Hose und ein blaues (schlumpfblaues) Oberteil, am besten mit langen Armen. Zum Schlumpf gehört natürlich insbesondere die weiße Zipfelmütze. Wenn es einen Papa Schlumpf geben soll, kriegt dieser eine rote Mütze und eine rote Hose, außerdem einen weißen Rauschebart.

Am besten sieht das Schlumpfkostüm aus, wenn auch die Hände und das Gesicht blau sind, was mit blauen Handschuhen und blauer Theaterschminke gut funktioniert. Schlumpfinen sollten als Basis komplett blau angemalt sein oder blaue Basiskleidung tragen und darüber ein weißes Kleid. Außerdem ist das Schlumpfenmädchen blond. Ein gemeiner Gargamel (schwarze Robe mit Kapuze und rote Schuhe) könnte die Gruppe ergänzen.

Mario Kart

Das Videospiel, bei dem sich die Nintendo-Figuren auf verschiedenen Rennstrecken bekämpfen, ist von 1992, wurde aber häufig für neue Varianten der Spielkonsolen veröffentlich und kam nie aus der Mode. Neben Mario und Luigi gibt es noch weitere Figuren wie Prinzessin Peach, Yoshi, Toad den Pilz und noch einige mehr. Zugeben, ist diese Gruppenverkleidung je nach Figur, am aufwendigsten – dafür aber auch am extrem außergewöhnlich und daher lustig.

Mario und Luigi brauchen natürlich einen blauen Overall und ein rotes oder grünes T-Shirt, sowie die typische Mütze. Prinzessin Peach trägt ein rosa Prinzessinnenkleid oder Tutu mit Oberteil und Krönchen. Für Yoshi gibt es ein Dinosaurierkostüm und Toad braucht als Erkennungsmerkmal hauptsächlich einen Pilzhut. Eine weiße Hose und blau-gelbe Weste können den Look komplettieren. Als Erkennungshilfe können kleine Karts mit Lenkrad aus Pappkartons gebastelt werden, die man sich um die Hüfte schnallt. Ein weiteres tolles Accessoire sind ein paar angebundene, fliegende Ballons, die die Renngegner zu zerstören versucht.

… für Euch gefunden auf ksta.de
kapaaf_planbar_werbung_2016_01

 

 

           
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
           

Kommentar verfassen