Dreimal „Oberberg Alaaf“ auf Schloss Homburg

   

15 Karnevalsvereine folgten der Einladung von Landrat Jochen Hagt zum 21. Tollitätentreffen – Schloss Homburg verwandelte sich in närrische Hofburg des Oberbergischen Kreises.

Bilder: Michael Gauger — Närrisches Treiben vor historischer Kulisse.




Der Ort für ein standesgemäßes Treffen von Majestäten im Oberbergischen Kreis ist natürlich Schloss Homburg. Und genau hier empfing Landrat Jochen Hagt die oberbergischen Tollitäten aller Karnevals- gesellschaften- und vereine im Oberbergischen Kreis am heutigen Vormittag.

Bevor der Straßenkarneval nächste Woche in seine heiße Phase geht, gab es so beim 21. Tollitätenempfang nochmal die Gelegenheit für die Karnevalisten, sich zu begegnen und auszutauschen – und natürlich gemeinsam zu feiern. „Et is Fasteleer un mir wolle fiere“, begrüßte der Landrat Dreigestirne und Prinzenpaare in der Neuen Orangerie. Und da er als kölscher Jung schon als kleiner Panz im Karneval zu Hause war – und seine Mutter sogar am 11. im 11. geboren wurde – hielt er seine Begrüßungsrede in original kölscher Mundart.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Hausherr“ Landrat Jochen Hagt begrüßte die Tollitäten.




Hagt dankte den Vertretern der 15 oberbergischen Karnevalsvereine dafür, dass sie den oberbergischen Fastelovend schon seit Jahren prägen. „Ihr seid das Aushängeschild unseres Karnevals und verbreitet euren Frohsinn auch dort, wo es den Leuten nicht so gut geht“, dankte er den Tollitäten für die zahlreichen Besuche, die sie in Krankenhäusern und Seniorenheimen absolvieren. „Dat finde ich jot!“, so der Landrat.

Gemeinsam Spaß zu haben, dass sei es, was die fünfte Jahreszeit ausmacht. „Schlägereien, Komasaufen und Respektlosigkeit haben im Karneval nichts zu suchen“, schlug Hagt trotz aufgesetzter Narrenkappe auch ernstere Töne an und erhielt dafür viel Applaus. Sein Dank galt den oberbergischen Polizisten und Rettungskräfte: „Sie sind da, damit mir fiere könne“. Mit einem dreifachen „Oberberg Alaaf“ wünschte er allen Oberbergern einen fröhlichen und friedlichen Fastelovend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geburtstagkind Anna von den Lollipops erhielt nicht nur einen Orden, sondern ein Ständchen aller Tollitäten und Vereine.




Für viel Frohsinn in der Neuen Orangerie sorgten auch die Karnevalsvereine bei der Vorstellung ihrer jeweiligen Majestäten selbst. So gaben die Karnevals-Gesellschaft Tolle Elf Wildberg, die Karnevalsfreunde Schönenbach und die Karnevalsgesellschaft Närrische Oberberger Engelskirchen Lieder zum Schunkeln und Mitsingen zum Besten.

Die Tanzgruppe Lollipops des Karnevalvereins Bielstein legte ebenso eine flotte Sohle aufs Paket wie die Tanzgarde der Großen Radevormwalder Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß“. Die durch Prinz Gabriel und Prinzessin Lea erstmals beim Tollitätenempfang vertretene Karnevals AG des Homburgischen Gymnasiums stellte sich ebenfalls auf musikalische Weise vor.

Bei Getränken, für die auch in diesem Jahr wieder die Erzquell Brauerei Bielstein sorgte, und viel guter Laune erhielten alle Tollitäten den Orden des Oberbergischen Kreises. Diese präsentierten sich nicht nur gut gelaunt, sondern auch äußerst international: Tollitäten, die aus den Niederlanden, Belgien, Kroatien und Österreich stammen, sind in den oberbergischen Vereinen vertreten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Mariechen und Adjutanten beurlaubt sind, muss der Bauer den Job machen.







 

Die oberbergischen Tollitäten 2017

 

Karnevals-Gesellschaft Tolle Elf Wildberg

Prinz Pim I., Jungfrau Knabberdonna, Bauer Henrik

Karnevalsverein Bielstein 1985 e. V.

Prinz Helmuth I., Prinzessin Astridt

Narrenzunft Neye

Prinz René I., Prinzessin Tanja

Ründerother Karnevalsverein 1975 e.V. 

Prinz Svenja I., Jungfrau Christiane, Bauer Renate

Karnevalsgesellschaft Morsbach

Prinz Stefan I.

Karnevalsgesellschaft Op d’r Hüh

Prinz Bernd II., Jungfrau Manu, Bauer Birgit

Karnevals AG des Homburgischen Gymnasiums

Prinz Gabriel I., Prinzessin Lea

Karnevals-Party-Gesellschaft Eckenhagen

Marina Mayer-Pluschke, Monika Schlich-Lange

Große Radevormwalder Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß“ von 1980

Prinz Ludovic I., Prinzessin Denise I.

Karnevalsverein Rot-Weiß Fenke 1964

Präsident Marcel Sausner, 1. Vorsitzender Sven Spiegel, 2. Vorsitzender Marc Neupert, Senat Michael Jung

Karnevalsgesellschaft Baulemann anno pief

Kommandant Dirk Osberghaus, Axel Windgassen, Klaus Frielingsdorf

Statt-Garde Wipperfürth

Kommandant Herbert Blumberg

Karnevalsfreunde Schönenbach

Prinz Christian II., Jungfrau Tine, Bauer Thorben

Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Denklingen 1986 e.V.

Prinz Ralf II., Prinzessin Jutta

Karnevalsgesellschaft Närrische Oberberger Engelskirchen e. V.

Prinz Michael II., Jungfrau Ursel, Bauer Uwe

Quelle: oberberg-aktuell.deMichael Gauger







 

           
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
           

Kommentar verfassen